Herforder Verein für Luftfahrt

Segelfliegen
platz nWährend der Flugsaison (von Mitte März bis Ende Oktober) treffen wir uns an Sonn- und Feiertagen um 9:30 Uhr und an Samstagen um 12.30 Uhr auf dem Flugplatz Oerlinghausen vor unserer Flugzeughalle zum Briefing. Für Mitglieder ohne Fahrzeug werden nach Absprache Fahrgemeinschaften gebildet. Pünktlichkeit ist eine wichtige Voraussetzung für den Flugbetrieb. Je nach Wetterlage und Jahreszeit endet der Flugbetrieb spätestens zwischen 18 und 19 Uhr, wenn die Flugzeuge und Geräte wieder in der Halle stehen.

Die Ausbildung zum Segelflugzeugführer kann mit dem 14. Lebensjahr begonnen werden. Ehrenamtlich tätige Fluglehrer fliegen mit den Anfängern am Doppelsteuer in den zweisitzigen Segelflugzeugen. Erfahrungsgemäß wird beim Segelflug nach 40 bis 50 Flügen mit den ersten drei Alleinflügen die A-Prüfung abgelegt. Spätestens vor der A-Prüfung ist eine Untersuchung durch einen Fliegerarzt, das sog. "Medical" erforderlich.
Die Dauer der einzelnen Ausbildungs- und Übungsflüge ist vom Wetter abhängig. Es ist üblich, dass der Flugschüler zwischen zwei und fünf Starts pro Tag macht.

start nEtwa 20 Starts nach der A-Prüfung wird der Schüler auf die einsitzige LS 4 umgeschult, auf der er auch seine B-Prüfung fliegt.
Nach etwa 15 Stunden Gesamtflugzeit auf Ein- und Doppelsitzern folgt die C-Prüfung. In weiteren Übungsflügen am Doppelsteuer und im Alleinflug muss der Flugschüler auf mindestens 30 Stunden Alleinflugzeit kommen, ehe er vor einem Prüfungsrat der Luftfahrtbehörde seine theoretische und praktische Prüfung zum Erwerb der Privatpilotenlizenz (PPL-C) ablegen darf. Das Flugfunksprechzeugnis (in deutscher oder englischer Sprache), ein einsitzig durchgeführter Streckenflug von mindestens 50 km Länge und die Vollendung des 16. Lebensjahres sind dafür die Voraussetzungen.

Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens 60 Unterrichtsstunden in den Fachgebieten Luftrecht, Navigation, Meteorologie, Technik, Verhalten in besonderen Fällen und menschliches Leistungsvermögen. Der Unterricht erfolgt im Winterhalbjahr in unserem Herforder Clubheim (Sportpark Waldfrieden) und zentral auf dem Flugplatz Oerlinghausen, kann aber auch an der Segelflugschule Oerlinghausen in einem geschlossenen Wochen- oder z. T. in einem Fernlehrgang durchgeführt werden.

Um das Fliegen möglichst preisgünstig zu halten, überholen wir unsere Flugzeuge außerhalb der Flugsaison selbst. Die Arbeiten werden in unserer Werkstatt im obengenannten Clubheim durchgeführt. Tatkräftiger Arbeitseinsatz aller Mitglieder ist erwünscht, denn er bedeutet eine große Hilfe für die Gemeinschaft und fördert auch das Verständnis des Einzelnen für die Flugtechnik.

dg ueber wolken nWer Flieger werden will, muss Zeit, Geduld, Ausdauer und Einsatzbereitschaft mitbringen.
Das unbeschreibliche Erlebnis des lautlosen Steigens und Gleitens durch geschickte Ausnutzung der Naturkräfte (Aufwinde) bietet dann reichlich Entschädigung für alle Mühe.
Hohes Ziel sind Streckenflüge von manchmal mehr als 500 km Länge oder Flüge in den Alpen bis zu 7000 m Höhe.